37339 Leinefelde-Worbis   Lange Straße 31   Tel. 036074 31100
 



 

      

Ein paar Beispiel-Referenzen:

fiege-ebl.de (Logistikunternehmen)

deutsches-plattenbauzentrum.de (Plattenbau Leinefelde)

allgemeinarztpraxis-berger.de (Arztpraxis)

Klosterhof-Worbis.de (Wanderimkerei)

Kreta-Worbis.de (Griechisches Restaurant)

reisegeizkragen.de (Internet-Reisebüro)

orgelbaufoerderverein-worbis.de

Dogistar.de (Hunde-Shop)



Grafikbeispiele

      
      
      
      
      
      
      
      
      
      
   
 

Zeitungsberichte:

 
 

OBEREICHSFELD-BORN" vom 9.5.2003

INTERNET: Stadt Worbis mit neuem Auftritt

"Ständige Internetsurfer werden es schon bemerkt haben. Die Stadt Worbis präsentiert sich im Internet (www.worbis.de) mit einem neuen modernen Layout und schneller Navigationsmöglichkeit. Die zum Verweilen einladende Startseite teilt die Stadt mit Tradition und Zukunft in acht Kategorien ein. Jede Kategorie wird durch eine Schaltfläche dargestellt, welche in der Lage ist, das Inhaltsverzeichnis dieser Rubrik gleich anzuzeigen. In monatelanger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung einigte man sich auf kreatives Design mit ansprechenden Bildern, teilweise eingebettet in Java-Applets. So bietet die neue Homepage neben der Anschaulichkeit auch viel Neues. Touristen haben alle erdenklichen Möglichkeiten sich über die Attraktionen der Stadt via multimedialer Websites zu informieren. Unter der Rubrik „Tourismus“ findet man beispielsweise Interessantes zum Bärenpark, Wandern, Ausflugsziele, Hotels und Restaurants. Wer von einem Besuch in Thüringens Bärenstadt Gebrauch machen möchte, kann mit Hilfe der Informationen unter „Lage und Anreise“ das Ziel Worbis ohne Probleme ausfindig machen. Hier wird die geografische Lage anschaulich dargestellt, eine Regionalkarte mit Flug-, Bahn- und Straßenverbindung sorgt für eine detaillierte Betrachtung. Zusätzlich steht ein zoombarer und interaktiver Stadtplan zur Verfügung, mit dem man die Wege zu den reizvollsten Zielen der Stadt durch eine animierte Karte verfolgen kann. Sollte das alles immer noch nicht ausreichen, dem steht zusätzlich ein Link zum Routenplaner zur Verfügung.

Dem Thema Bauen und Wohnen wurde ebenfalls eine Rubrik gewidmet, in der man sich ganz speziell über Mietwohnen, Eigenheimbau und Standortfaktoren informieren kann. Wer Interesse an Eigenheimbau in Worbis hat, dem kann u.a. mit Bauplänen geholfen werden, die freie, reservierte und belegte Flächen ausweisen. Zusätzlich erfährt der Bauherr alles über die Vorzüge der Infrastruktur dieser Stadt. Mit einem Link zu „Steuern und Gebühren“ kann sich der zukünftige Eigenheimbesitzer sämtliche Fixkosten zusammenrechnen, die ihm hier im Laufe des Jahres entstehen. Ein Kostenvergleich gegenüber anderen Wohnstandorten kann also über das Internet realisiert werden. Gleiches gilt für Investoren, die sich über die Wirtschaftsfaktoren der Stadt informieren wollen. Gewerbegebietskarten und Standortvorteile werden umfangreich dargelegt.

Bildung und Soziales zählt zu den wichtigen Themen dieser Homepage. Wissenswertes über Schulformen, Soziale Einrichtungen, Krankenhaus, niedergelassene Ärzte usw. kommt hier nicht zu kurz. Schnell und präzise hat man die Möglichkeit sich einen Überblick über die Einrichtungen mit ihren Leistungen zu verschaffen. Dazu werden wichtige Adressen und Formulare angeboten, die einem helfen, im Bedarsfall notwendige Arbeiten zu erledigen.

Nicht minder sind die Online-Angebote der Stadt Worbis anzusehen. Mit Hilfe der umfassenden Informationen zur Stadtverwaltung und deren Dienstleistungen ist jeder in der Lage, sich ein genaues Bild über die Struktur der Verwaltung zu verschaffen. Mehr noch: Durch die Funktion „Online-Dienste“ bietet die Verwaltung allen Bürgern den besonderen Service, bei verschiedenen Erledigungen das Notwendige zu erfahren und per Online-Formular ggf. auszufüllende Anträge herunterzuladen, welche dann an die angegebene Adresse geschickt werden. Ämter, Behördenverzeichnisse mit Telefonangabe sind ein weiterer Teil der neuen Präsenz.

Des weiteren ist angedacht, den Mitgliedern der Werbegemeinschaft Worbis künftig mehr Raum zu geben. So bietet die Stadt die einmalige Chance, die Internetplattform der Stadt Worbis zu nutzen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Präsentationen erfolgen weltweit über das globale Netz und sind stets abrufbar. Ob im ICE, an Flughäfen, in Konferenzräumen, Hotels, Messehallen – überall gibt es Internetzugang. Per GPRS-fähigem Handy mit Connect-Software und Laptop hat man sogar an allen Orten einen kabellosen Zugang zum Internet. Nicht außer acht steht natürlich das Profitieren von den Besucherzahlen der Worbiser Homepage. Mehr Informationen zu den Vorteilen und speziellen Gegebenheiten erfährt man beim Webdesigner des Worbiser Internetauftritts, Herrn Ludger Windolph aus Worbis (Tel.: 036074 / 31100)".

"Allgemeiner Anzeiger" vom 26.3.2003

Neue Internetpräsentation
Worbis stellt sich vor

"Die Stadt Worbis hat Design und Navigation ihres Internetauftrittes komplett überarbeitet: Neben einem modernen Layout sowie einer vereinfachten und schnelleren Bedienung der Menüs bietet die Website jetzt noch mehr Informationen.
Ein völlig überarbeitetes interaktives und sogar sehr humorvoll gestaltetes Kartenwerk führt den Internet-Nutzer schnell zu bestimmten interessanten Zielen der Bärenstadt."

"Thüringer Allgemeine" vom 5.3.2003

Internetseiten der Wipperstadt aufgefrischt

"In neuem Design präsentieren sich die Internetseiten der Stadt Worbis. Klar und übersichtlich strukturiert, hat der Interessierte keine Probleme, sich durch das umfangreiche Angebot zu klicken und das Gewünschte auch zu finden.
So teilt die Startseite die "Stadt mit Tradition und Zukunft" in acht Bereiche ein. Es findet sich ein Stadtporträt genauso wie detaillierte Informationen über die touristischen Angebote von Worbis. In dieser Sparte gibt es zum Beispiel Auskünfte über den Bärenpark, Restaurants, Wanderziele und die neue Kombi-Card. Unter "Geografische Lage" gelangt man zum interaktiven Stadtplan, unter dem Punkt "Bürgerinformation" ins "virtuelle Rathaus" mit den Online-Dienstleistungen der Verwaltung... .
Den Veranstaltungen in Worbis wurde ein eigener Bereich gewidmet, ebenso den Vereinen der Stadt. Unter "Infrastruktur" erfährt man etwas über die Möglichkeiten zum Bauen und Wohnen".

"ThüringerAllgemeine"vom21.2.2000                               

Mexikaner suchte Vorfahren
Internetseiten der Stadt Worbis bieten
viele Informationen und Möglichkeiten

"Die Internetseiten der Stadt Worbis (www.worbis.de) erfreuen sich bei in- und ausländischen Surfern großer Beliebtheit. Viele Anfragen sind schon eingegangen, unter anderem aus den USA, Mexiko, Japan, Israel, Europa und natürlich immer wieder aus allen Bundesländern Deutschlands. Dadurch, dass der Internetauftritt in vier Sprachen angeboten wird, ist die weltweite Resonanz besonders stark.

Dem Besucher der Homepage wird eine breite Informationspalette geboten. Bärenpark, touristische Ausflugsziele, Infos zur Agenda 21, zu Hotels und Restaurants, Wirtschaftsinfos, Veranstaltungshinweise der VG "Am Ohmgebirge" für das ganze Jahr, Stadtbilder, Reise- und Wetterinfos, die Seiten der Freiwilligen Feuerwehr, Interessantes über Vereine und spezifische Bildungsangebote bis hin zu kommunalpolitischen Angaben sind Teil der Gesamtpräsentation.

Eine Extra-Seite mit Links erlaubt die direkte Verbindung zu Internetauftritten von Betrieben und Gewerbetreibenden in Worbis. Ebenfalls besteht ein Link zum HVE Eichsfeld Touristik sowie zu Hotels und Gaststätten in Worbis, welche im Besitz einer Internetadresse sind. Mit den Seiten zum Worbiser Bärenpark und der Perle des Ohmgebirges, der Burg Bodenstein, besteht zusätzlich eine Verbindung zur Homepage des Parks und der Burg, die einen virtuellen Rundgang gestatten.

Neben dem Infoangebot nutzten einige Internetsurfer auch die Gelegenheit, Ahnenforschung zu betreiben. So gab es mehrere Fragen aus Lateinamerika zum Namen "Worbis". In Mexiko beispielsweise lebt eine Familie mit dem Nachnamen Worbis. Sie hatte sich über das Internet an das Informations- und Besucherzentrum gewandt, um herauszufinden, ob es Angehörige mit diesem Nachnamen in der Region gibt. Von einer Universität in Tokio kam die Anfrage einer Germanistik-Studentin zur Ausübung eines Praktikums in der Wipperstadt. Und aus Israel stellte sich eine Künstlerin vor, die später ihre Bilder einmal in der Eichsfeldstadt präsentieren möchte. Aus München und dem Thüringer Wald kamen von "Viel-Surfern" einfach nur E-mails mit einem Gruß und dem freundlichen Hinweis, dass die Worbiser Internetseiten zu den schönsten Städte-Homepages gehören würden. Solche Resonanzen freuen natürlich Webmaster Ludger Windolph. Seit einem Jahr etwa gehört Worbis zu den ersten Städten Deutschlands, die per Dienstleistungsangebot in Sachen Verwaltungsangelegenheiten im Internet Präsenz zeigen. Hier wird Bürgernähe am heimischen PC mit Internetanschluss praktiziert. Sämtliche Kontaktinformationen zur Verwaltung sowie Formulare können eingesehen und teilweise auf den PC heruntergeladen werden. Der übliche Weg für so manches Formular zur Verwaltungsbehörde kann damit entfallen."

"Thüringer Allgemeine" vom 5.2.2000

Krengeljäger sind im Computer

Historische Stadtansichten werden jetzt auf CD-ROM präsentiert

"Egal ob jemand entlang der Worbiser Wasserläufe wandern oder die Geschichte der Krengeljägerstadt erkunden möchte, ab sofort ist das auch per Computer möglich. Der Worbiser Ludger Windolph erstellte eine CD-ROM über seine Stadt und deren Umgebung als eine weitere Ergänzung zur Worbiser Image-Broschüre. Mit vielen reizvollen Bildern wird die Wipperstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und ihrer Historie vorgestellt. Gästen, die Worbis zum ersten Mal besuchen, steht auf dieser CD unter anderem ein interaktiver Stadtplan zur Verfügung. Mit dessen Hilfe Gebäude angezeigt oder ein programmierter Wegweiser aufgerufen werden. Eine mit Musik unterlegte Bildershow, Animationen, Kurzzeitvideos, Hotel- und Gaststättenseiten runden das Programm ab. Wie schon bei den Internetseiten ist auch die CD-ROM viersprachig angelegt; deutsch, englisch, französisch und spanisch. So eignet sie sich nicht nur hervorragend für in- und ausländische Gäste, Fremdsprachenschüler, internationale Freundschaften, als Geschenk, Tombolapreis oder Souvenir..."

"Thüringer Allgemeine" vom 21.8.1999

Tag und Nacht beliebtes Ziel
Übernachtungszahlen in Wipperstadt gestiegen
CD ROM derzeit in Arbeit

"Der Aufschwung in Worbis hält an. Diese Bilanz kann Bernhard Berkhan vom Informationszentrum ziehen, wenn er die Übernachtungszahlen in seiner Stadt die bislang zu registrieren sind mit denen des Vorjahrs vergleicht. Allein von Januar bis Mai waren über 4000 zu verzeichnen, 28 % mehr, als im gleichen Zeitraum 1998."
..."Wir freuen uns über dieses rege Interesse, sagt der Pressesprecher der Stadt, Bernhard Hesse. Der lässt aber auch nicht unerwähnt, dass man sich auf dem Erfolg nicht ausruhen will, sondern..."
..."Jüngstes Kind in der Kette der Informationsmaterialien ist eine CD-ROM. Hier erfährt der Nutzer etwas über die Geschichte der Wipperstadt, die Gastronomie sowie die touristischen Möglichkeiten, angefangen von der Antoniuskirche bis hin zum Heinrich-Werner-Denkmal im Ortsteil Kirchohmfeld. Ist das Interesse an der CD-ROM ebenso groß wie das an den Internetseiten, dann könnte man zufrieden sein. Seit es seit letztem Jahr den Zugriff auf die viersprachigen Internetseiten gibt, wurden diese rund 7000 mal besucht... ."

"OBEREICHSFELD-BORN" vom 13.8.1999

Worbiser Internetseiten erfolgreich
IBZ Worbis sieht große Resonanz

"Die Worbiser Internetseiten erfreuen sich großer Resonanz. Laut Informationen aus dem Informations- und Besucherzentrum Worbis haben bisher weltweit mehrere tausend Internetsurfer die Homepage besucht. So liegen u.a. positive Reaktionen vom Radiosender "Deutsche Welle" Köln und aus dem fernen Japan vor. Neben den Text- und Bildinformationen gibt es neuerdings auch Serviceseiten, die z.B. Online-Fahrplanauskunft und Ticketreservierung ermöglichen. Ebenfalls kann man sich über die Übersichtsseite das Regionalwetter für Worbis anschauen und die Vorhersage ausdrucken. Diese Möglichkeit ist vor allem für Hotels interessant, die ihren Gästen somit ein regionales Wetterfax täglich bereitstellen können.
Die von Ludger Windolph erstellten Seiten sind mittlerweile so umfangreich, dass sogar eine eigens erstellte Suchmaschine für die Homepage angelegt wurde. Unter www.worbis.eichsfeld.de/suchmaschine kann man einen Suchbegriff eingeben, der nur innerhalb der Worbiser Webseiten gefunden werden soll..."

"OBEREICHSFELD-BORN" vom 16.4.1999

Viersprachig im Internet

"Nach Monaten der Vorbereitung ist die Stadt Worbis nun mit einer eigenen Adresse im Internet vertreten.
Unter www.worbis.eichsfeld.de kann man weltweit umfangreiche Text- und Bildinformationen über die Stadt abrufen. Das Außergewöhnliche an diesen Informationen besteht darin, daß sie in vier verschiedenen Sprachen abgerufen werden können.
Für den Inhalt zeichnet in erster Linie Ludger Windolph, Inhaber des Computergrafik-Studios in der Lange Straße, verantwortlich.
Herr Windolph selbst übersetzte die Texte ins Englische und Spanische, während von Cornelia Born vom Staatlichen Gymnasium Worbis die französische Übersetzung vorgenommen wurde..."

"...Herr Windolph stellte das Gesamtprogramm Bürgermeister Lintzel in dessen Dienstzimmer vor. So konnte dieser, dank der Technik die durch das Computergrafik-Studio zur Verfügung gestellt wurde, an seinem eigenen PC das Bildangebot und die entsprechenden Texte in Augenschein nehmen.
Herr Windolph sicherte dem Bürgermeister zu, daß das zwanzig Seiten umfassende Angebot ständig aktualisiert wird, so z.B. der Veranstaltungskalender für die Stadt und die Region.

Bürgermeister Lintzel sieht in dieser Präsentation im Internet einen wichtigen Beitrag für ein umfassendes Stadtmarketing und eine harmonische Ergänzung zu anderen Marketingformen, wie beispielsweise zur demnächst erscheinenden Werbebroschüre  `Worbis - Die Krengeljägerstadt´."

"Thüringer Allgemeine" vom 12.3.1999

Von Wirtschaft bis zum Veranstaltungskalender
Worbis macht jetzt im Internet auf sich aufmerksam

"Worbis will mit der Zeit gehen und das Internet als neue Form des Stadtmarketings zur Ergänzung der Werbebroschüre nutzen, sagte gestern Bürgermeister Eckart Lintzel bei der Präsentation der neuen Webseiten und brachte die Ambitionen der Stadt damit auf den Punkt. Erarbeitet hat die Info-Seiten in deutscher, englischer, spanischer und französischer Sprache Ludger Windolph. Informiert wird auf ihnen u.a. über die Fachwerkstraße, Wirtschaft, Kultur, die Gastronomie und den Bärenpark..."